Casinos mit MGA Lizenz

Die Lizenz der MGA (Malta Gaming Authority) ist die vermutlich beste und aussagekräftigste auf dem internationalen Markt. Wenn Sie diese Lizenz in der Fußzeile eines Anbieters finden, dann können Sie sich sicher sein, dass es sich hierbei um ein seriöses Casino oder einen seriösen Buchmacher handelt. Die MGA hat ihren Sitz auf der sonnigen Mittelmeerinsel Malta und wurde bereits 2001 als LGA gegründet. Früh hat man hier die Weichen gestellt und ein grundsolides Gerüst für die iGaming Industrie auf die Beine gestellt. Im Laufe der Jahre und Jahrzehnte wurden die Regeln und Gesetze verfeinert, verbessert und immer mit dem Fokus auf den Spielerschutz weiterentwickelt.

 

Im Folgenden präsentieren wir Ihnen unsere Liste mit sicheren und vertrauenswürdigen MGA Casinos:

BluVegas

9.2

BluVegas

großer Willkommensbonus

Lizenz aus Malta

Steuerfreie Gewinne

20% Cashback Jede Woche!

2000€ willkommenspaket

Lucky Days

9

Lucky Days

Schnelle Auszahlungen

Über 1.300 Spiele

100% Bonus bis zu 100€

100 Freispiele

Mount Gold

7.4

Mount Gold

Pay'n Play Casino

Cashback ohne Umsatzbedingungen!

10% wöchentlicher Cashback

Megaslot

9

Megaslot

100% bis zu 200€

200 Freispiele

Casoo

9.2

Casoo

Täglich Freispiele zu gewinnen

Bitcoin- & Echtgeld Casino

Bis 2000€ bonus

200 Freispiele

Tsars

9.2

Tsars

Bitcoin- & Echtgeld Casino

Schnelle abhebungen

100% biz zu 300€

100 Freispiele

Beste Casinos ohne deutsche Lizenz

Im Jahre 2015 wurde die LGA zur MAG und deckt seitdem zusätzlich die Bereiche virtuelle Wetten, Poker und alle anderen glücksspielrelevanten Märkte ab. Diese Konstanz und diese Sicherheit haben dafür gesorgt, dass sich auf Malta die absolute Speerspitze der iGaming Industrie versammelt hat. Die Big Player sind dort alle vertreten und diese haben einen massiven Einfluss auf die wirtschaftliche Entwicklung des Landes genommen. Was das Internet und andere damit verbundene Technologien angeht, ist Malta inzwischen die Topadresse in Europa und eine Vorzeigenation.

 

Die MGA ist praktisch die heilige Kuh Maltas, die Malta Gaming Authority ist gleichbedeutend mit der Seriosität aller MGA Casinos. Schwarze Schafe werden schnell und knallhart aussortiert und genau das kann man auch direkt auf der Webseite der Behörde nachlesen. Beispielsweise wurden im Jahre 2020 mehr als 15 Lizenzen entzogen. Die meisten der hauptsächlich kleinen Buchmacher und Casinos werden Sie nicht kennen, manche haben auch nur den Betrieb eingestellt oder konnten sich die Lizenz aus diversen Gründen schlichtweg nicht mehr leisten. Es zeigt aber, dass die MGA und ihre Lizenz großen Wert auf Nachhaltigkeit und Wertigkeit legen.

Vorteile von Casinos mit MGA Lizenz

Die Vorteile liegen auf der Hand, denn diese Lizenz ist der Jackpot im Lizenz-Dickicht der iGaming Branche. Sie sticht heraus und aus diesem Grund ist sie für alle großen Anbieter auf dem Markt unabdingbar. Die Malta Gaming Authority ist ein Garant für den Spielerschutz und Beschwerden über Buchmacher sowie Casinos werden ernst genommen und immer mit großer Sorgfalt bearbeitet.

Beste ausländische Casinos

Die MGA kontrolliert unter anderem den Jugendschutz und ob Personen, die zur Spielsucht neigen, ausreichend geschützt werden. Sie überwacht außerdem die Sicherheit der Spielergelder und die Liquidität der Anbieter. Weiterhin stehen Schutz vor Betrug und Geldwäsche auf der Agenda, denn diese Punkte sind durchaus ein großes Problem und stellen nebst der MGA auch die Casinos immer wieder vor Schwierigkeiten und große Herausforderungen.

 

Zu guter Letzt überwacht die MGA die angebotenen Casinospiele und andere Glücksspielangebote sowie deren Hersteller und Provider, um den Kunden ein faires Angebot zu garantieren. Die Gaming Authority aus Malta ist sichtlich bemüht, den Freunden der Automatenspiele und der Sportwetten oder auch Pokerspielern einen fairen Rahmen zu bieten, von dem alle profitieren und eine gute Zeit erleben können.

Nachteile von Casinos mit MGA Lizenz

Um ehrlich zu sein fallen uns nicht viele Nachteile ein, denn das Produkt der maltesischen Behörde ist nahezu makellos. Das heißt nicht, dass es kein Verbesserungspotenzial gibt, aber man merkt einfach, dass hier 20 Jahre Erfahrung und Hingabe in dem Bereich stecken. Im Gegensatz zur deutschen Lizenz könnte man dennoch einen Punkt erwähnen und das ist die deutsche Sperrdatei. In dieser Datei werden die Kundendaten aller in Deutschland lizenzierten Anbieter gespeichert. Was rein datenschutztechnisch bedenklich ist, wird mit dem Thema Spielerschutz wieder aufgewogen, zumindest von offizieller Seite.

 

Die Sperrdatei soll verhindern, dass Spieler, die einen Selbstausschluss gewählt haben oder deren Konto wegen Spielsucht-Problemen geschlossen wurde, keinerlei Möglichkeit haben ein Konto bei einem anderen Anbieter zu registrieren. Unserer Meinung nach ist das eine Art Blacklist und für die betroffenen Personen sicherlich ein wirksames Werkzeug gegen die Spielsucht.

 

Auf der anderen Seite gibt es inzwischen einige andere Mittel zum Schutz dieser Personengruppe und es ist fraglich, ob so eine Datenkrake wirklich notwendig ist. Denn wer entscheidet, welche Daten gesammelt werden, wer die Daten verarbeitet und wo diese Daten gespeichert werden? Der Zweck heiligt die Mittel, nur stellt sich hier die Frage, ob man nicht etwas über das Ziel hinausschießt. Normale, nicht gefährdete Kunden werden sich sicherlich Gedanken darüber machen, ob sie so viel von sich preisgeben möchten oder nicht.

Die deutsche Lizenz, was ist hier Sache?

Ab dem ersten Juli 2021 ist es so weit. Der neue Glücksspielneuregulierungsstaatsvertrag tritt in Kraft. Das Wort selbst liest sich ebenso schwer wie die schwerverdaulichen Inhalte der ganzen Regulierung. Der Weg zu diesem Vertrag war genauso holprig wie vermutlich die Umsetzung sein wird. Schon jetzt haben sich einige Wettbewerber aus dem deutschen Markt verabschiedet, andere werden folgen und wieder andere werden ihre Produkte einfach mit internationalen oder EU-Lizenzen wie beispielsweise der MGA anbieten.

 

Interessant in dem Zusammenhang ist, dass die Bundesländer auf rechtliche Schritte verzichten, wenn die Vorgaben in der Übergangszeit nicht eingehalten werden. Das ist alles andere als konsequent und wir sind gespannt, wie sich der Markt in den kommenden Monaten und Jahren entwickeln wird. Wir fassen für Sie aber einmal zusammen, was sich denn nun genau am Juli 2021 genau ändern wird.

 

  • Es wird ein monatliches Einzahlungslimit von 1000 € eingeführt und dieses Limit gilt für alle in Deutschland lizenzierten Anbieter übergreifend. Haben Sie also bei einem Anbieter bereits 800 € eingezahlt, so verbleiben für alle anderen nur noch 200 €. Es wird keine Rücksicht darauf genommen, wie potent Sie sind. Für Highroller ist das eine Katastrophe und VIP Programme wird es, so wie wir sie kennen, dann nicht mehr geben.
  • Die bereits erwähnte Sperrdatei wird eingeführt. Ob dies bei den bereits möglichen Werkzeugen notwendig ist, das können wir zwar nicht beurteilen, aber aufgrund der datenschutzrechtlichen Probleme ist ein leichter Beigeschmack mit dabei.
  • Bei den Spielautomaten gibt es größere Einschränkungen. So liegt der maximale Einsatz bei einem Euro pro Dreh und zwischen den Drehs gibt es eine Zwangspause von fünf Sekunden. Spiele mit großem Jackpot, wie beispielsweise Mega Fortune, dürfen nicht mehr angeboten werden, ebenso wenig wie alle Tisch- und Live Casino Spiele.
  • Es steht zwar nicht als Anforderung in den Statuen, aber aufgrund der umfangreichen Einschränkungen werden auch mit ziemlicher Sicherheit die Bonusangebote darunter leiden. Weder fantastisch hohe Casino Boni noch Reload Aktionen werden wir in Zukunft sehen. Außerdem werden VIP Programme wahrscheinlich der Vergangenheit angehören oder so gekürzt, dass sich VIPs schlichtweg andere Anbieter suchen werden.
  • Auch die Sportwetten kommen nicht ungeschoren davon, denn das Live-Wetten-Angebot wird massiv beschnitten. Wetten wie solche auf das nächste Tor oder Live-Wetten auf Spieler (Torschützen, Kartenwetten und so weiter) wird es bei den Buchmachern mit deutscher Lizenz nicht mehr geben.

Bonusangebote europäischer MGA Casinos

Das ist eines der Themen, wo die MGA Casinos in Zukunft glänzen können und schwere Geschütze auffahren werden. Bonusangebote! Hand aufs Herz, Sie schauen doch auch erst einmal nach den besten Bonusangeboten auf dem Markt und treffen eine Vorauswahl, bevor Sie sich für einen Anbieter entscheiden. Immerhin wollen Sie ein geschätzter Kunde sein und für Ihr Geld etwas geboten bekommen.

 

Kaum etwas ist motivierender als ein fairer Bonus, den Sie mit etwas Glück umsetzen können, und ein lohnendes Treueprogramm, welches zum Weiterspielen anspornt. Bonusprogramme kosten die Casinos und Buchmacher viel Geld. Ein gutes Bonusprogramm ist also auch ein Qualitätsmerkmal, manche sind großzügig, mache spannend und abwechselnd und die besten bieten beides.

 

In Anbetracht der großen Einschränkungen bei Glücksspielanbietern mit deutscher Lizenz wird es sich für Sie aber in Zukunft doppelt lohnen. Sie können davon ausgehen, dass MGA Casinos und Buchmacher die Muskeln spielen lassen, wenn die anderen gezwungen werden, ihre Angebote zu reduzieren. Es wird sich für Sie lohnen, wenn Sie die Augen offenhalten und die besten Angebote für sich ausmachen.

 

Wenn Sie ein Highroller sind oder gar ein VIP, dann werden sich die bei der Malta Gaming Authority lizenzierten Online Casinos nicht lumpen lassen und Ihnen auch hier gute Angebote machen und um Ihre Gunst werben.

Die MGA und ihre Geschichte

2001 wurde die Lotteries and Gaming Authority gegründet, die Behörde, die wir heute als die MGA, die Malta Gaming Authority kennen. Schon früh gab es in Malta den Industriezweig des Online-Glücksspiels und aus diesem Grund wurde von der Regierung der via Lotteries and Other Games Act die damalige LGA gegründet.

 

Die iGaming Branche ist in Malta neben dem Tourismus zum wichtigsten Wirtschaftszweig geworden. Inzwischen beträgt das Bruttoinlandsprodukt weit über 10 % allein in diesem Bereich. Fast 10.000 Menschen Arbeiten für Online Casinos und / oder Buchmacher. Bei insgesamt rund 200.000 Beschäftigten auf der kleinen Mittelmeerinsel ein durchaus beachtlicher Teil, nämlich fast jeder zwanzigste. Damit Sie ein Gefühl dafür bekommen, rechnen wir diese Zahl grob in deutsche Verhältnisse um und würden hierzulande auf über 2 Millionen Beschäftigte kommen. Zum Vergleich arbeiten in der deutschen Automobilindustrie rund 800.000 Menschen.

 

Diese Zahlen untermauern die Wichtigkeit dieser Branche und die Wichtigkeit der Vertrauenswürdigkeit und der Seriosität der MGA und ihrer Lizenz. Ein Skandal, Nachlässigkeiten beim Spielerschutz oder der Bekämpfung von Geldwäsche und anderen elementaren Dingen wäre für Malta und die ganze Industrie eine Katastrophe und genau aus diesem Grund hütet die Malta Gaming Authority ihre Lizenz, wie ein Drache seinen Goldschatz.

 

Die MAG arbeitet in Malta mit der Polizei zusammen und auch internationale Behörden haben einen heißen Draht. Die MGA kontrolliert die Lizenznehmer stichprobenartig, vor allem aber regelmäßig und streng.

VIP und Treueprogramme bei MGA lizenzierten Casinos

Treue- und VIP-Programme sind dem Namen entsprechend genau dazu da, um den Spieler, also Sie, für die Treue zu belohnen. Mit anderen Worten, VIP und Treueprogramme halten Sie im besten Fall bei der Stange, und das ist auch gut so. Während die Anbieter mit deutscher Lizenz VIPs und Highroller aufgrund der Einschränkungen nicht mehr bedienen können, ist dies bei MGA Seiten natürlich ganz anders.

VIP Programme

Abgesehen von den fast schon unbegrenzten Einsätzen bei manchen Spielen (vor allem im Live Casino) sind die meisten dieser Programme grundsätzlich, in vielen Fällen, so eine Art Cashback System auf die verursachten Umsätze. Meistens liegt der Prozentsatz bei rund 1 %, was im ersten Moment nicht nach sehr viel klingt, doch im Gegensatz zu den Spielhallen liegt die Auszahlungsquote beispielsweise bei den Automatenspielen oft bei sagenhaften 96 % und mehr.

 

Viele Anbieter belohnen die treuen Kunden mit zusätzlichen, sogenannten Reload-Angeboten, also praktisch ein Willkommensbonus 2.0. Zahlen Sie eine Summe X ein und erhalten Sie dafür einen bestimmten Prozentsatz der Einzahlung an Bonusgeld obendrauf. Genau diese Art von Reload-Bonus wird es sehr wahrscheinlich nicht mehr in Casinos mit deutscher Lizenz geben oder wenn, dann nur in ganz abgespeckter Form.

 

Ein weiteres beliebtes Mittel sind diverse VIP Level und jedes Level, welches Sie aufsteigen, verspricht weitere Belohnungen wie Freispiele, Freiwetten, Extra-Cash und zusätzliche Boni. All diese VIP und Treueprogramme sind natürlich an den Umsatz gebunden und umso mehr Sie spielen, desto größer werden in der Regel die Belohnungen. Machen Sie sich vorher bei uns schlau und machen Sie das meiste aus Ihrem Geld.

Steuerfreie Gewinne

Einer der größten Vorteile von MGA Casinos und Buchmachern sind die steuerfreien Gewinne. Während Sie bei Buchmachern mit deutscher Lizenz beispielsweise 5 % Steuern auf ihren Wettschein bezahlen, können Sie sich diesen Betrag bei MGA lizenzierten Anbietern sparen. Diese Wettsteuer ist unserer Ansicht nach unfair, denn zum einen können Sie Ihre Verluste auch nicht von der Steuer absetzen und zum anderen zahlen sie unter Umständen immer und immer wieder 5 % Steuern auf das gleiche Geld.

Steuerfreie Gewinne

Ein Rechenbeispiel: Sie sind ein durchschnittlicher Spieler, tippen meist auf Quoten von um die 2.0 und gewinnen / verlieren jede zweite Wette. Mit Ihren 100 € Guthaben setzen sie im Laufe der Zeit 100 Wetten a 10 € und erzeugen somit einen Umsatz von 500 €. Da Sie aber jede zweite Wette gewinnen und nur zu Quoten von 2.0 tippen, sollten Sie am Ende auch wieder bei 100 € Guthaben landen. Von den hundert 10 € Wetten haben Sie aber unglücklicherweise 50 gewonnen und zahlen auf 500 € an Wettgewinnen 5 % Steuer, also 25 €. Am Ende haben Sie also nichts gewonnen, aber de facto 25 € an Steuern gezahlt. Nicht gerade ein faires System und aus diesem Grund bieten sich auch die MGA Buchmacher an.

 

Was Gewinne im Online Casino angeht, so sind Gewinne in einem in Europa lizenzierten Casino ebenfalls steuerfrei und die Malta Gaming Authority ist glücklicherweise eine europäische Lizenzierungsbehörde. Wenn Sie also einmal einen Treffer in Ihrem Lieblings-MGA-Casino, bei Ihrem Lieblings-Spielautomaten landen sollten, dann brauchen Sie keine Angst davor haben, dass Sie Steuern darauf zahlen müssen. Es gehört alles Ihnen.

Die beliebtesten Zahlungsmethoden

Es gibt viele unterschiedliche Zahlungsmethoden bei den MGA lizenzierten Anbietern und in der Regel kann man unter folgenden Methoden unterscheiden: E-Wallets, Kreditkarten, Paysafecard und Banktransfer.

 

Wichtig: Eine Auszahlung muss ausnahmslos auf die gleiche Zahlungsmethode getätigt werden, mit welcher vorher eingezahlt wurde. Das gilt für alle MGA Casinos und Buchmacher. Es darf also nicht via Skrill ein- und per Neteller ausgezahlt werden. Nur Paysafecard ist hier die Ausnahme, da kein Guthaben auf die verbrauchten Karten ausbezahlt werden kann. Wer diese Einzahlungsmethode verwendet muss auf ein Bankkonto auszahlen.

 

Bevor wir Sie zu den Zahlungsmethoden lassen, möchten wir noch erwähnen, dass bei Auszahlungsanträgen Ihr Konto wahrscheinlich verifiziert wird. Sie müssen sich in einem solchen Fall ausweisen und nachweisen, dass die verwendete Zahlungsmethode auf Ihren Namen läuft. Eine Verifizierungsaufforderung ist auch dann möglich, wenn Sie größere Summen eingezahlt haben. Dann müssen Sie zusätzlich einen Nachweis erbringen, woher Sie das Geld haben (Gehaltsnachweis, Lottogewinn, Erbschaft, etc.).

E-Wallets

Neteller, Skrill, Muchbetter, ecoPayZ

 

 

Kreditkarten

 

VISA und Mastercard

 

Kreditkarten

 

Banktransfer und Paysafecard

 

SOFORT, Trustly, Paysafecard

 

Banktransfer und Paysafecard

FAQ – Häufig gestellte Fragen über Casinos mit MGA Lizenz

 

Ist es legal in einem Casino mit einer MGA Lizenz zu spielen?

Ja, selbstverständlich. Die MGA ist eine Lizenzierungsbehörde in der Europäischen Union und eine deutsche Lizenz ist für Online Casinos und Buchmacher nicht zwingend notwendig. Den Hinweis auf die Lizenz finden Sie bei allen Anbietern unten in der Fußzeile. Sollten Sie dort keine Lizenz finden, lassen Sie die Finger davon.

Ist ein MGA lizenziertes Casino seriös?

Die Malta Gaming Authority ist die vermutlich strengste iGaming Behörde der Welt. Tausende von Jobs hängen von dieser Branche in Malta ab und somit ist das Vertrauen und die Seriosität dieser Behörde das A und das O. Auf der Webseite der MGA können Sie sogar die Anbieter finden, deren Lizenzen ausgelaufen sind oder entzogen wurden, schauen Sie mal rein. Mehr Transparenz ist fast nicht möglich.

Warum haben MGA Casinos keine Sperrdatei?

Die in Malta lizenzierten Anbieter müssen ebenfalls strenge Auflagen einhalten und das betrifft auch den Spielerschutz. Kunden werden regelmäßig überprüft und gegebenenfalls aufgefordert einen Test zu absolvieren. Vom Spieler geschlossen Konten können nicht wieder aktiviert werden. Sollte ein sogenannter Problemspieler (mit Attest) durch das Raster fallen und es ihm doch möglich sein, Einzahlungen zu tätigen, so werden diese zurückerstattet. Eine Sperrdatei ist hier nicht nötig und überflüssig.

Lohnt es sich, in einem MGA Casino zu spielen?

Ohne Wenn und Aber. Ein MGA Casino bevormundet Sie nicht. Je nach Ihrer finanziellen Situation können Sie entscheiden, wie Sie spielen möchten. Stellen Sie sich entsprechende Limits ein und spielen Sie an Ihren Lieblings-Automatenspielen mit 10 Cent oder mit 2 € pro Dreh, ganz nach Lust und Laune. Profitieren Sie von den besseren Bonusangeboten, nehmen Sie die Treue-Aktionen in Anspruch oder werden Sie VIP.

Gibt es Nachteile bei einem MGA Casino?

Der größte Nachteil ist der, dass sich einige größere Anbieter aufgrund der undurchsichtigen und wenig kundenfreundlichen deutschen Lizenz aus dem Markt zurückgezogen haben und keine Spieler aus Deutschland akzeptieren. Als zweiten Punkt könnte man noch die fehlende Sperrdatei anführen, aber vermutlich sehen die meisten Spieler das Fehlen dieser fragwürdigen Datenkrake eher als Vorteil an.

Zuletzt aktualisiert : August 6, 2021 By Hermann Schmidt